Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   Blog über urlaubsflirts
   WM Blog
   Flirt'n'Blog
   Schöner Blog


http://myblog.de/flirtfair

Gratis bloggen bei
myblog.de





Flirt am City Beach

Mein absolutes Lieblingslokal war "Datebeach " - ein Cafe, Bar, Lounge - wie auch immer man das nennen möchte. Ich mochte es aus so verschiedenen Gründen. Ich bin ein Stadtmensch mit Herz und Blut aber gleichzeitig liebe ich das Meer und den Strand. Kein Wunder also, dass ich mich an einem City Beach pudel wohl fühle. Mitten in der Stadt am Fluss sitzen, die Füße in den aufgeschütteten Sand stecken und dabei genüsslich einen kalten Daiquiri trinken.

Aber wohl der beste Grund ist, dass ich seitdem ich Stammkunde im Datebeach war, kein Single mehr bin. Wie das kommt? Naja, wenn man geschlagene drei Sommer lang, jede entspannte Minute am Citybeach verbringt, muss man sich wohl oder übel mit dem Barkeeper anfreunden. Alex hieß er. Genau, dass ist mir auch geschehen. ich weiß, dass es etwas Klischeehaft ist mit dem Barkeeper anzubandeln aber ich spreche hier zumindest nicht von Liebe auf den ersten Blick.  

Irgendwann in diesen 3 Jahren hatte ich mich bei http://www.flirtfair.de angemeldet. Tausende Menschen finden ihren Traumpartner via Online Dating hieß es auf so vielen Websites also warum sollte es bei mir nicht auch klappen. In einem Chat über das Filmstudio Marvelo Media , die sehr oft nach Amateuren für Low-Budget Produktionen suchten, erfuhr ich vom nächsten Produktionstermin. Geld brauchte ich zwar nicht aber so ein Abenteuer wollte ich mir nicht entgehen lassen.

Dann erhielt ich den Termin: „Liebe Statisten, wir treffen uns Samstag, 12:00h am Datebeach, bitte bringt helle alte Kleidung mit. Für eine genaue Wegbeschreibung geht zu http://www.marvelo-media.net! Bis Dahin. Eure Film-Crew.“ Mich traf fast der Schlag als ich die E-Mail fertig gelesen hatte. In meinem Stammlokal, na das kann ja lustig werden. Als ich dann am Samstag nach der Maske in den Spiegel schaute, wusste ich dass dies hier definitiv kein Liebesfilm werden würde, da ich aussah als ob ich schon einige Tage tot war. Es war nur eine Zeitfrage bis ich Alex über den Weg lief, und er konnte sich das schallende Lachen natürlich nicht verkneifen. Das schrie geradezu nach Rache und so umarmte ich ihn. Kunstblut klebt gut, viel davon klebt noch besser, so viel kann ich sagen. Naja, es mag etwas abstrus klingen aber genau in diesem Moment war uns wohl klar, dass wir beide nicht mehr lange Single bleiben würden.

22.6.10 17:44
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung